Geldanlage Eigentumswohnung: Lohnend in Immobilien investieren

Wohnraum ist immer gefragt, der Immobilienmarkt boomt. Auch in Zeiten von sinkenden Zinsen ist weder eine noch ein hoher Wiederverkauf oder Kauf von Häusern und Wohnungen zu verzeichnen. Auch steigende Preise beeinflussen das Verhalten der Immobilienbesitzer oder -Käufer kaum. Die Kriterien für eine vermietete Immobilie sind die Lage, der Zustand, die Vermietbarkeit sowie die Ausstattung des Objektes; ratsam ist also vorher einen Sachverständigen für Immobilienbewertung zu Rate zu ziehen. Das Haus oder die Wohnung sollte auch ohne Steuerersparnis rentabel sein, die steuerlichen Vorteile bei der Geldanlage Eigentumswohnung sind ein willkommener Nebeneffekt.

Lage und Größe sind entscheidend

Wer seine Wohnung vermieten möchte, sollte kein strukturschwaches Gebiet als Standort wählen. Auch wenn der Kaufpreis attraktiv erscheint, so ist das Risiko, dass die Wohnung leer stehen bleibt, sehr hoch. Ein Ausfall von zwei bis drei Monatsmieten kann bereits tödlich für die Rendite sein. Maßgebend für due Höhe der Miete und damit des Ertrages ist ein solventer Mieter, der finanziell gut da steht. Für die Geldanlage Eigentumswohnung besonders interessant sind Immobilien in Stadtrandlage von gefragten Universitäts- und Großstädten, beispielsweise Immobilien im Wirtschaftsraum München. Zudem spielt der Wohntrend eine nicht unbedeutende Rolle. In Deutschland gibt es immer mehr Ein- und Zwei-Personen-Haushalt.

Weiterführende Infos zum Thema:

Risiken kalkulieren

Schlaue Anleger investieren ihr Kapital in Eigentumswohnungen, die in einer wirtschaftlich gut gestellten Region in zentrumsnaher, aber ruhiger Lage liegen. Die Marktentwicklung ist maßgebend dafür, ob der Wert einer Immobilie steigt. Sobald das Niveau am Markt sinkt, droht die Gefahr eines Verlustes. Bei der Finanzierung sollte der Käufer auch Risiken wie Gehaltsausfall, Krankheit oder Arbeitslosigkeit berücksichtigen. Zudem lohnt es sich, die Finanzierung so zu wählen, dass schnell Schuldenfreiheit besteht. Auch ohne Eigenkapital lässt sich ein Immobilienkauf rechnen, wenn die monatlichen Raten auf lange Sicht tragbar sind. Unerfahrene Anleger sollten einen professionellen Finanzberater aus dem Immobilienbereich hinzuziehen.

Recommended For You