Kostenfrei Geld im Ausland abheben

0

Jeder, der im Auslands-Urlaub schon einmal fleißig per ec-Karte oder Kreditkarte der Hausbank Geld abgehoben hat wird sich schon über die horrenden Gebühren geärgert haben. Die meisten Banken lassen sich die Reiseaktivitäten ihrer Kunden und den damit verbundenen Auslandseinsatz ihrer Geldkarten teuer bezahlen, obwohl der weltweite Zahlungsverkehr längst voll automatisiert ist und kein Bankangestellter mehr irgendwelche Überweisungen von Hand eingeben muss.
Aufgrund zahlreicher Beschwerden haben einige fortschrittliche Banken und Kreditkartenanbieter nun reagiert und bieten den Verbrauchern endlich das kostenfreie Geld abheben auf der ganzen Welt an. Aufgrund des großen Konkurrenzkampfes zwischen den Banken selbst sehen sich mittlerweile immer mehr Geldinstitute gezwungen, auf diesen Zug aufzuspringen und diesen gebührenfreien Service auch ihren Kunden anzubieten, was eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte.

Noch immer greifen die meisten Banken ihren Kunden tief in die Tasche

Leider sind immer noch viele Banken nicht gewillt, diesen entgeltfreien weltweiten Service anzubieten. Der Grund? Sie verdienen damit auf einfachste Weise sehr viel Geld. Wenn man bedenkt, welche Summen durch die Reiseaktivitäten der Bankkunden zusammenkommen, kommt man auch schnell dahinter warum Banken und Kreditkartenunternehmen solch prunkvolle Gebäude errichten können. Pro Abhebevorgang werden je nach Reiseland 2 verschiedene Gebühren berechnet. Die erste ist die Transaktionsgebühr, die bei der Abhebung per ec-Karte mit 3,50-8 Euro berechnet wird. Außerhalb der Euroländer kommt dann noch das Auslandseinsatzentgelt hinzu, welches prozentual vom verfügten Betrag abhängt. Auf diese Weise kommen bei kleineren Beträgen schnell 10% nur an Gebühren auf den eigentlichen Betrag obendrauf. Kurz gesagt: Eine Unverschämtheit.

Wie findet man Banken, die einen weltweit kostenfreien Service anbieten?

Im Internet finden sich unabhängige Verbraucherportale wie die Seite Geld abheben im Ausland, die sich speziell diesem Thema widmet und laufend über die aktuellen Konditionen der Banken und Kreditkartenunternehmen bezüglich der Bargeldverfügung im Ausland berichtet. Dort lassen sich Banken ausfindig machen, die weder für die Bereitstellung ihrer Geldkarten noch für die Kontoführung Kosten veranschlagen. Da bei den meisten, der im Vergleich vorgestellten Banken auch kein monatlicher Zahlungseingang erforderlich ist, lassen sich diese Konten auch ideal als Reisekonten oder Zweitkonten nutzen. Eine Anschaffung eines solchen Kontos lohnt sich also nicht nur für Leute, die geschäftlich viel im Ausland unterwegs sind, sondern auch für Personen die nur ab und zu einmal verreisen und dabei keine horrenden Gebühren für das Geld abheben im Ausland bezahlen wollen.

Share.

Comments are closed.