Was Verbraucher zu Versicherungen wissen sollten

Bei der Frage, welche Versicherungen man abschließen sollte, sind viele Verbraucher überfragt. Geht es nach den Assekuranzvertretern, so sollte man sich gegen alle möglichen Risiken absichern. Jede Versicherung scheint sinnvoll und wichtig. Aber dem ist natürlich nicht so. Es gibt wichtige Risiken welche man unbedingt absichern sollte, dann gibt es Risiken, welche man absichern kann, wenn es der Geldbeutel zulässt. Aber am Markt werden auch Policen angeboten, die mehr als überflüssig sind. Weitergehende Informationen findet man auf dem Portal versicherungen-infothek.de.

Sehr wichtige Versicherungen

Die wichtigste Versicherung ist sicher die Privathaftpflichtversicherung. Wer anderen schuldhaft einen Schaden zufügt, der haftet in voller Höhe für alle Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Im schlimmsten Fall kann ein großer Haftpflichtschaden schnell den finanziellen Ruin bedeuten. Auch andere Haftpflichtrisiken, sofern vorhanden, sollten abgesichert werden. So sind zum Beispiel die Tierhalter- oder die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht unverzichtbare Bestandteile des Schutzportfolios, sofern diese Risiken vorhanden sind.

Auch eine Berufsunfähigkeitspolice kann die eigene Existenz retten. Wer aufgrund Krankheit oder Unfall nicht mehr arbeiten kann, der fällt schnell an den Rand des Existenzminimums. Staatliche Hilfen wie die Erwerbsunfähigkeitsversicherung, reichen im Fall der Fälle nicht aus, um den eigenen Lebensstandart zu halten. Wer sich einen solchen Schutz nicht leisten kann, der kann alternativ eine private Erwerbsunfähigkeits- oder Unfallversicherung abschließen. Auch eine Police gegen schwere Krankheiten (Dread Disease) kann sinnvoll sein.  Die wichtigste Versicherung ist sicher die Privathaftpflichtversicherung. Wer anderen schuldhaft einen Schaden zufügt, der haftet in voller Höhe für alle Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Sinnvolle Ergänzungen

Wer diese Risiken abgesichert hat, der denkt als nächstes an eine Wohngebäude- (sofern Wohneigentum vorhanden) und an eine Hausratversicherung. Auch eine Vollkasko bzw. Teilkaskoassekuranz für das Fahrzeug kann durchaus sinnvoll sein. Wer dann immer noch Geld übrig hat, der kann auch über den Abschluss einer Rechtsschutzversicherung nachdenken.

Das braucht man nicht

Wer eine Handy-, Insassenunfall- oder Unfallkrankentagegeldversicherung abgeschlossen hat, der sollte darüber nachdenken,warum er das getan hat. Versicherungen sollten nur abgeschlossen werden, wenn der Schadenfall zu einer existenzbedrohenden oder existenzgefährdenden Bedrohung werden kann. Ist das der Fall, wenn man sein Handy verliert?

Webtipp zum Thema:

Recommended For You