Autor: redaktion

Besinnen Sie sich in Ihrem Unternehmen auf Ihre Kernkompetenzen? Oder stiehlt Ihnen der Overhead der Verwaltung Kapazitäten und Kosten? Die Lohnbuchhaltung ist eines der leidigen administrativen Themen, die gemacht werden müssen, aber keine Wertschöpfung erzeugen. Viele Vorgänge in Zusammenhang mit Gehaltsabrechnung, Lohnsteuer und Sozialabgaben sind standardisiert und können deshalb mit geringem Aufwand an der Schnittstelle an einen Dienstleister übertragen werden. Nicht nur für Existenzgründer ist diese Möglichkeit interessant. Diese Aufgaben fallen an Um eine korrekte Entgeltabrechnung nach § 108 GewO zu erstellen, müssen zunächst diverse Stammdaten des Arbeitnehmers erfasst werden. Neben Name, Geburtsdatum und Adresse sind das insbesondere: Steuer-ID Art,…

Read More

Einen Gebrauchtwagen zu verkaufen, ist ein Vorhaben, das viele Autobesitzer beim Fahrzeugwechsel realisieren. Hat das Auto jedoch einen Motorschaden, scheint ein erfolgreicher Verkauf zunächst aussichtslos. Dass dem nicht so ist, zeigt ein Blick auf den Fahrzeugwert. Dieser kann selbst nach einem Motorschaden noch so attraktiv sein, dass er die Chancen auf einen gelungenen Verkauf nicht schmälert. Fahrzeugbewertung nach Motorschaden entscheidend Ist es zu einem Motorschaden gekommen, sind Autobesitzer gut damit beraten, eine professionelle Fahrzeugbewertung vornehmen zu lassen. Diese übernimmt beispielsweise ein Kfz-Sachverständiger. In die Fahrzeugbewertung fließen zahlreiche Eigenschaften des Autos ein. Dies sind insbesondere die Marke, das Modell, das Baujahr…

Read More

Wer die Musik bestellt, der bestimmt zwar, was sie spielt, muss aber die Musiker auch bezahlen. Was für Musik gilt, gilt grundsätzlich auch für den Maklerauftrag bei Verkauf bzw. Kauf einer Immobilie. Lange Zeit war die Praxis anders. Seit dem 23. Dezember 2020 ist das sogenannte Bestellerprinzip im Gesetz verankert. Das schafft Gerechtigkeit, ohne Gestaltungsspielräume zu beschränken. Diese Möglichkeiten gibt es Der klassische Fall des Bestellerprinzips liegt vor, wenn eine Partei den Maklerauftrag erteilt und den Makler bezahlt. Wer also einen Käufer für seine Immobilie sucht, sich nicht selbst darum kümmern und sicher auch einen möglichst guten Preis erzielen möchte,…

Read More

Inklusion statt Ausgrenzung – was in manchen Unternehmen selbstverständlich ist, ist für andere vielleicht nur ein Feigenblatt, das sich im Geschäftsbericht gut macht, die Zahlung von Ausgleichsabgaben verhindert und Zuschüsse der Arbeitsagentur ermöglicht. Inklusion ist mehr als Integration. Man kann sie nicht verordnen, aber sie kann zum Gewinn für alle werden, wenn schwerbehinderte oder gleichgestellte Mitarbeitende ihre Stärken im Arbeitsalltag zeigen dürfen. Die Schwerbehindertenvertretung (SBV) gibt dieser Beschäftigtengruppe eine Stimme. Sie wird gewählt, wenn im Betrieb mindestens fünf Schwerbehinderte beschäftigt sind. Rechtsgrundlage im Neunten Sozialgesetzbuch Oft wird angenommen, die Schwerbehindertenvertretung sei Teil des Betriebsrats. Das ist falsch, auch wenn es…

Read More

Die Abkürzung REIT steht für Real Estate Investment Trusts, also Unternehmen, deren Geschäftsmodell das Investieren in Immobilien ist. Die Idee, Immobilienvermögen über Kapitalgesellschaften leichter handelbar zu machen, wurde 1956 in Neuseeland geboren. Die ersten echten REIT entstanden 1960 in den USA. Bei uns sind solche Unternehmen durch das „Gesetz über deutsche Immobilien-Aktiengesellschaften mit börsennotierten Anteilen (REIT-Gesetz)“ seit 2007 zugelassen. Gesetzliche Beschränkungen dienen dem Anlegerschutz Deutsche REIT müssen als börsennotierte Aktiengesellschaften errichtet werden, ihren Tätigkeitsschwerpunkt in der Immobilienanlage haben, und sie dürfen nicht selbst mit Immobilien handeln. Gemessen wird der Tätigkeitsschwerpunkt anhand des Gewinns, der nur zu 25 % aus anderen…

Read More

Auch wenn Pionierzeit und Goldgräberstimmung bei den Kryptowährungen vorbei sind, gehen viele Finanzexperten von weiteren beachtlichen Wertsteigerungen aus. Dass der Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert wird, beschränkt sich noch auf wenige Einzelfälle. Kommt er im Alltag der Menschen und vor allem bei den Banken an, werden Kurse von bis zu 250.000 Euro vorausgesagt. Das wäre eine Verfünffachung des heutigen Werts. Wer bereit ist, das Risiko einzugehen und hoffentlich Gewinne mitzunehmen, muss aber erst einmal Bitcoins besitzen. So kommt man zu Bitcoins Die wenigsten Menschen haben die Möglichkeit, Bitcoins durch sogenanntes Mining selbst zu verdienen. Das erfordert komplexe Rechenoperationen auf sehr leistungsfähigen…

Read More

Vielleicht haben Sie durch die Corona-Krise Einkommen verloren. Vielleicht haben Sie aber auch im Homeoffice mehr Zeit, die Sie sinnvoll nutzen und online Geld verdienen möchten. Hier ein paar Tipps für seriösen Nebenverdienst, der die Haushalts- oder Urlaubskasse füllen hilft. Vielleicht wird daraus ja einmal ein richtiges Unternehmen. Wie schnell der Traum von Freiheit und selbstbestimmtem Leben Wirklichkeit werden kann, ist im Internet auf der Seite von Lukas nachzulesen. Rechtliche Fallstricke beachten Sind Sie von Kurzarbeit bedroht oder fürchten Sie, demnächst arbeitslos zu werden? Beginnen Sie Ihren Nebenjob vor der Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit, spielen die daraus erzielten Einkünfte beim Kurzarbeiter-…

Read More

Im Jahr 2021 feiert das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) sein 25-jähriges Bestehen. Eine europäische Rahmenrichtlinie aus dem Jahr 1992 wurde 1996 in deutsches Recht umgesetzt. Eine zentrale Vorschrift des Gesetzes betrifft Gefährdungsbeurteilungen. Die Verpflichtung zur Gefährdungsbeurteilung sogar vor Aufnahme der Arbeit ist auch in zahlreichen Verordnungen enthalten, zum Beispiel in der Betriebssicherheitsverordnung, der Gefahrstoffverordnung und der Biostoffverordnung sowie in der DGUV-Vorschrift 1, die gesetzesähnlichen Charakter hat. Das Jubiläumsjahr des Arbeitsschutzgesetzes ist ein schöner Anlass, sich mit der Gefährdungsbeurteilung einmal näher zu beschäftigen und dabei speziell auf psychische Belastungen der Arbeitnehmer zu achten. Software erleichtert Durchführung und Dokumentation Die genannten Gesetze schreiben keinen…

Read More

Der Staubsauger hat einem Roboter Platz gemacht, im Garten schneidet eine futuristisch anmutende Maschine selbstständig den Rasen, aber um Ihr Geld kümmert sich nach wie vor ein menschlicher Finanzberater. Wenn er gut ist, stellt er Fragen nach Anlagehorizont und Risikoneigung, füllt brav das Beratungsprotokoll und den Erfassungsbogen nach dem Wertpapierhandelsgesetz aus. Er empfiehlt eine passende Anlagestrategie – sachlich, aber sicher nicht frei von eigenen Meinungen und Emotionen. Und vermutlich auch nicht, ohne eigene Provisionsinteressen im Auge zu behalten. Kann Kollege Computer das besser? Robo Advisor auf dem Vormarsch 2015 betrug das von Roboter-Beratern verwaltete Vermögen bereits rund 30 Milliarden US-Dollar.…

Read More