Sicher und dennoch renditeträchtig 100000 Euro anlegen

0

Wer plötzlich über 100000 Euro verfügt, zum Beispiel durch einen Lottogewinn oder eine Erbschaft, muss sich Gedanken über eine kluge Kapitalanlage machen. Nur eine durchdachte Finanzstrategie garantiert, dass die Besitzer langfristig von dem Vermögen profitieren. Dabei bewegen sie sich zwischen den Polen Sicherheit und Renditechancen.

Zwischen Sicherheit und hohen Renditen: Was zu beachten ist
Mit einer Summe von 100000 Euro können Besitzer ihr Leben dauerhaft angenehmer gestalten. Das erreichen sie aber nur, wenn sie zwei Ansprüche erfüllen: Zum einen müssen sie den Kapitalstock im Bestand erhalten, dürfen sich also nicht verspekulieren. Zum anderen sollten sie aber auch eine ansprechende Rendite erwirtschaften, mit den Erträgen können sie sich Besonderes leisten. Dabei handelt es sich aber um einen Zielkonflikt. Sichere Anlagen zeitigen häufig eine niedrige Rendite, chancenreiche Investments besitzen ein Verlustrisiko.

Mix aus Geldanlagen empfehlenswert
Wer 100000 Euro anlegen möchte, sollte deswegen auf eine Kombination mehrerer Anlageformen setzen. Einen Teil des Geldes sollten die Sparer in sichere Geldanlagen investieren. Dazu zählen zum Beispiel Festgeldkonten. Der Staat garantiert bei einer Bankenpleite Beträge bis zu 100000 Euro, finanzielle Verluste können damit nicht eintreten. Es empfiehlt sich vor einem Abschluss ein Zinsvergleich, die Konditionen der Banken unterscheiden sich in erheblichem Maße.

Bei Investments mit Verlustpotenzial: Risikostreuung
Mit dem anderen Teil der Geldsumme sollten die Besitzer die überdurchschnittlichen Chancen der Finanzmärkte nutzen. Zwischenzeitlich mag es an Börsen zu Kursstürzen kommen, langfristig übertreffen Aktien bei der Rendite jede andere Anlageform. Investoren sollten aber niemals auf eine Aktie oder eine Branche setzen, hier kann es zu einer negativen Entwicklung jenseits des allgemeinen Trends kommen. Anleger sollten ihr Risiko immer breit streuen.

Share.

Comments are closed.