So lässt sich Geld am Besten anlegen

0

Eine Geldanlage soll hohe Erträge abwerfen. Was im Vordergrund steht, sind sichere Anlegemöglichkeiten, denn aus der Vergangenheit ist bekannt, wie schnell angelegtes Geld der Wirtschaftskrise zum Opfer fällt.

Steueroasen

Die Produkte sind vielfältig und ihre Angebote schmeichelhaft und verlockend. Wer hohe Abgaben an den Staat umgehen möchte, legt sein Geld in günstige Steuerländer an. Doch die Krisen haben eindeutig bewiesen, dass dort die Gelder nicht vollständig abgesichert sind. Letztlich büßten Anleger durch hohe Verluste mehr Geld ein, als wenn sie ihr Geld im Heimatland angelegt und versteuert hätten. Rückblickend ist dieses nicht mehr hilfreich, wer aber über ein gewisses Vermögen verfügt, der sollte sein Geld als Spareinlage oder Edelmetalle im Heimatland anlegen. Für deutsche Anleger ist dieses mit der größten Sicherheit verbunden.

Spareinlage, Edelmetalle und Immobilien

Es sind drei Klassiker um sein Geld anzulegen, zum einen, weil sie als sicher gelten, zum anderen um Konflikte mit Drittstaaten aus dem Weg zu gehen. Bei einer Spareinlage wird das Geld für einen bestimmten Zeitraum fest angelegt. Alternativ können diese beliehen werden, wenn dem Anleger frisches Geld fehlt, von einer vorzeitigen Auflösung wird abgeraten, da die Investmentbanken für die Auflösung solcher Verträge eine hohe Entschädigungssumme verlangen.

Gold ist noch immer nicht auf seinem Höhepunkt, zwar ist das Wachstum geringer als bei Wertpapieren, jedoch zahlt sich die Geduld eines Tages aus.

Immobilien sind abhängig von ihrer Umgebung und Wiederverkaufswert. Bevor in eine Immobilie investiert wird, ist das Grundstück, die Lage, die Wertstatistiken und das Gebäude als solches genau zu überprüfen. Eine solche Anlage ist vor allem als Altersvorsorge zu empfehlen.

Bild: Bigstockphoto.com / REDPIXEL.PL

Share.

Comments are closed.