Eine Geldanlage für fünf Jahre

0

Natürlich möchte jeder möglichst viel mit seinem hart verdienten Geld machen können. Doch klassische Sparbücher bringen heute so gut wie keine Zinsen mehr ein. Das Geld muss schon über einen längeren Zeitraum angelegt werden, damit es sich zumindest ein bisschen lohnt.

Fonds, Aktien, Tagesgeldkonten

Es gibt sehr viele unterschiedliche Angebote auf dem Finanzmarkt. Wer sein Geld zu jeder Zeit verfügbar haben möchte, ist sicherlich mit einem Tagesgeldkonto gut beraten. Allerdings sind die Zinsen natürlich nicht so hoch wie bei einer Anlage, die über mehrere Jahre läuft. Selbstverständlich kann man sein Geld auch in Aktien oder Fonds anlegen. Sind diese Fonds geschlossen, also auch für mehrere Jahre gebunden, können ordentliche Gewinne warten. Allerdings ist diese Form der Geldanlage natürlich auch mit einem gewissen Risiko verbunden. Niemand kann genau voraussagen, wie der Fond sich entwickeln wird. Allerdings gibt es inzwischen einige Umweltfonds, die erneuerbare Energien fördern. Bei diesen sind die Prognosen sehr positiv. In den nächsten Jahren ist immer mehr zu erwarten, dass Strom aus diesen Quellen bezogen werden muss. Wer finanziell auf diesem Markt einsteigt hat also gute Chancen auf Gewinne.

Fünf Jahre sind eine überschaubare Zeit

Wie bereits erwähnt, sind die Renditeaussichten bei Geldanlagen, die über einen bestimmten Zeitraum laufen höher. Das liegt daran, dass die Banken über Jahre fest mit diesem Betrag arbeiten können. Doch jeder sollte bedenken, dass schwer vorauszusehen ist, in welcher Situation man sich in zehn oder zwanzig Jahren befindet. Ist Geld erst dann wieder verfügbar, könnte es zwischendurch zu Engpässen kommen. Ein Anlegen über fünf Jahre erscheint allerdings noch recht überschaubar und trotzdem lukrativ.

Share.

Comments are closed.