Tagesgeld – Geld richtig anlegen

0

In Zeiten von finanziellen Krisen und wirtschaftlichem Auf und Ab ist keiner vom Gedanken beflügelt, das hart erarbeitete Geld langfristig anzulegen. Eine schnelle Verfügbarkeit der Reserven spielt für viele Anleger eine immer wichtigere Rolle. Doch was hat man schon für Alternativen? Der klassische Sparstrumpf ermöglicht zwar einen sofortigen Zugriff, aber Zinsen wirft der Strumpf in keinster Weise ab. Auch Sparschwein und Co bieten keine Zinsen.

Tagesgeld Konten

Eine wirklich gute Alternative ist das Tagesgeld Konto. Hier bekommt man zum einen ein paar Zinsen auf das Geld und zum anderen kann man sich das Geld jederzeit wieder auszahlen lassen. Man ist an keine Fristen gebunden und kann im Ernstfall sofort auf die eisernen Reserven zurückgreifen. Die Zinsen schwanken selbstverständlich aber immerhin sind sie attraktiver als jene auf dem alten Sparbuch.

Keine Mindesteinlagen erforderlich

Um ein Tagesgeld Konto eröffnen zu können sind keine Mindesteinlagen erforderlich. Es liegt im Ermessen des Kontoinhabers, welche Summen auf das Konto eingezahlt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, das man eine Art Dauerauftrag einrichtet, in dem monatlich ein bestimmter Betrag auf das Konto eingezahlt wird. Eine leichte und auch sichere Art Geld anzulegen, denn diese Konten zeigen sich vom Börsentumult unbeeindruckt. Sie unterliegen in keinster Weise den Schwankungen und ein Verlust des eingezahlten Geldes ist damit nicht möglich. Ehe man sich allerdings daran macht, ein Tagesgeld Konto zu eröffnen, ist es zu empfehlen, die einzelnen Institute zu vergleichen. Die Unterschiede finden sich in den aktuell zahlbaren Zinsen. Warum weniger Zinsen bekommen, wenn es ein paar mehr sein könnten!

Share.

Comments are closed.